Logo Bundesverband Metall

Hilfe & Kontakt

Kontaktformular

Fragen zur Prüfung & Berufsausbildung

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen in folgendem Formular mit.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück

Support-Assistent

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Online-Berichtsheft des Metallhandwerks.

Kontakt

Allgemeine Anfragen

Sabine Schönemann
eMail: berichtsheftapp@metallportal.de
Telefon: 0201 89619-26

Anfragen zur Berufsbildung

Christian Krause
Berufsbildungsreferent im Bundesverband Metall
eMail: christian.krause@metallhandwerk.de
Telefon: 0201 89619-31

Supportanfrage stellen

Bitte schildern Sie uns Ihr Problem. Es ist auch möglich, Screenshots mit hochzuladen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Fehlermeldung & Technisches Problem

Kontaktformular

Allgemeine Anfragen, E-Mail vergessen, kein Zugriff auf E-Mail

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen in folgendem Formular mit.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ja, das digitale Berichtsheft wird überall anerkannt. Gemäß Paragraf 13 des Berufsbildungsgesetzes können Auszubildende die Ausbildungsnachweise handschriftlich oder digital schreiben. Festgelegt wird dies zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildenden im Berufsausbildungsvertrag.

Ja, ein Wechsel zwischen der handschriftlichen und der digitalen Form ist jederzeit möglich. Der Betrieb und der Auszubildende einigen sich schriftlich auf die Änderung. Die zuständige Stelle (Kreishandwerkerschaft, Handwerkskammer) muss über die Änderung in Kenntnis gesetzt werden. Eine Dokumentenvorlage für die Betriebe befindet sich im Ausbilderbackend der Berichtsheft App Metall.

ÜBL-Bescheinigungen können vom Auszubildenden als PDF-Datei oder als Foto im digitalen Berichtsheft hinterlegt werden.

ÜBL-Bescheinigung hinzufügen
ÜBL-Bescheinigung hinzufügen

Ja. Das Berichtsheft ist Eigentum des Auszubildenden und kann bei einem Betriebswechsel mitgenommen werden. Der neue Betrieb muss zunächst einen Azubi-Code erwerben, den der Azubi in seinem Profil einträgt. Damit ist sein Berichtsheft mit dem neuen Betrieb verbunden.

Der Fachbericht sollte einen Arbeitsablauf beschreiben und Angaben machen, welche Werkzeuge und welche Materialien hierzu erforderlich sind. Der Fachbericht kann mit einer Zeichnung oder mit einer Skizze ergänzt werden, die vom Azubi selbst angefertigt wird. Fachberichte sind nicht verpflichtend in der Berufsausbildung des Metallhandwerks, sie können jedoch zwischen Unternehmen und Auszubildenden verpflichtend im Ausbildungsvertrag geregelt werden. Für andere Berufe können Fachberichte jedoch gemäß Ausbildungsverordnung grundsätzlich verpflichtend sein.

Azubis können Berichte an allen mobilen Endgeräten und auch am PC schreiben. Der Versand der Berichte kann nur im Online-Modus erfolgen. Azubis können die Endgeräte jederzeit wechseln. Falls nicht auf der Handy-App geschrieben wird, können Azubis sich per Webbrowser am Tablet, Laptop oder PC auf dieser Seite registrieren und anmelden..

In der Berichtsheft App Metall werden die Ausbildungsnachweise von den dort hinterlegten Ausbildern digital abgezeichnet. Für die Anmeldung zur Prüfung wird ein separates Formular ausgedruckt, in dem die Ausbilder bestätigen, dass sie die digitalen Nachweise kontrolliert haben. Die Auszubildenden bestätigen auf diesem Formular mit ihrer handschriftlichen Unterschrift, dass sie die Ausbildungsnachweise selbstständig und ohne fremde Hilfe erstellt haben. Das Formular befindet sich unter dem Menüpunkt Downloads, „Deckblatt für die Gesellenprüfung“.

Downloadbereich
Downloadbereich

Ja, Ausbilder können Berichte nachträglich für Änderungen freigeben. Der Status wechselt dann wieder auf „in Arbeit“ und der Bericht muss erneut vom Auszubildenden eingereicht werden.

In Wochenberichten sind keine Fotos vorgesehen. In Fachberichten können Fotos/Zeichnungen hochgeladen werden. Dabei können am Handy Fotos im JPG-Format hochgeladen werden, am PC können sowohl JPGs wie auch PDFs hochgeladen werden.

Ja, die Ausbilder können ihren Azubis vor dem Abzeichnen Hinweise zu den Berichten schicken. Die Auszubildenden können dann noch Änderungen vornehmen und den Bericht nochmals einschicken.

Die Berichte können übergangsweise am PC weitergeschrieben werden. Die App kann auf einem neuen Handy installiert werden und die Auszubildenden können sich mit den bekannten Zugangsdaten anmelden und ihre Berichte schreiben. Ein Wechsel zwischen allen Endgeräten ist jederzeit möglich.

Ja, im Ausbilderbackend können weitere Ausbilder zugefügt werden. Die hier angelegten Ausbilder können bei der Unterschrift per Dropdown ihren Namen auswählen und unterschreiben. Die Ausbilder loggen sich alle mit denselben Zugangsdaten ein.

Bei Betrieben mit mehr als 3 Ausbildern ist eine Erweiterung möglich, bei der die Ausbilder eigene Zugangsdaten erhalten. Den Ausbildern können dann die jeweiligen Auszubildenden zugeordnet werden. Freischaltung und Einweisung auf Anfrage über unser allgemeines Kontaktformular

Das digitale Berichtsheft wird für die Anmeldung zur Prüfung im Ausbilderbackend als PDF-Datei entweder mit oder ohne Fachberichte erzeugt. Die Weitergabe an den Prüfungsausschuss ist wie folgt möglich:

  1. Durch das Senden der PDF-Datei als E-Mail.
  2. Durch das Mitführen eines USB-Sticks mit dem digitalen Berichtsheft zur Prüfung.
  3. Durch einen Online-Zugang auf der Homepage des Bundesverbandes Metall zu dem jeweiligen Berichtsheft.
  4. Durch das Ausdrucken der PDF-Datei.
Downloadbereich
Download der Prüfungsunterlagen

Direkter Online-Zugang für den Prüfungsausschuss bei Vorlage der ID Nummer des Berichtsheftes der Auszubildenden:

Verifizierunglink
QR-Code in den Prüfungsunterlagen

Die Verlängerung kann im Backend vorgenommen werden. Unter dem Menüpunkt Betriebe & Azubi finden Sie die Liste Ihrer Auszubildenden. In der letzten Spalte „Berichtsheft verlängern“ können Sie durch einen Klick auf das Sternsymbol das nächste Ausbildungsjahr bei Bedarf erwerben.

Verlängern
Berichtsheft verlängern

Wird dem Ausbilder diese Fehlermeldung angezeigt, muss der Azubi seine Profilangaben noch einmal überprüfen. Im Profil muss sein Ausbildungsberuf ausgewählt werden und die Termine der Ausbildungsjahre müssen überprüft werden. Speichern nicht vergessen!

Bildungsgang
Bildungsgang auswählen

Wird dem Azubi diese Fehlermeldung angezeigt, überschneiden sich die Datumsangaben der Ausbildungsjahre. Die Daten kann der Azubi in seinem Profil selbst aktualisieren.

Ausbildungjahre
Ausbildungjahre einstellen

Auf unserer Login-Seite kannst Du bei Bedarf dein Passwort zurücksetzen.

Passwort vergessen
„Passwort vergessen“-Funktion
Ihre Frage ist noch nicht dabei?
Oder konnte unsere Antwort Ihnen nicht weiterhelfen?
Wir freuen uns auf Ihre Allgemeine Anfrage oder auf die Schilderung Ihres technischen Problems.

Telefonische Support
Telefon: 0201 89619-26